Geschichte

Der Schützenverein Affoltern am Albis wurde 2001 durch die Fusion des Feldschützenverein und der Scharfschützen Affoltern gegründet. Mit dem Gründungsschiessen wurde der Verein richtig eingeweiht.

 

Präsident ist seit der Gründung Bruno Schneiter, welcher seit dem Jungschützenalter im Vorstand ist.

Im Jahr 2007 wurde beschlossen, dass der Schützenverein Affoltern am Albis auch im Internet Präsenz markieren möchte und hat deshalb eine Homepage erstellt. Auf das Jahr 2012 hin wurde diese komplett überarbeitet und professionalisiert.

 

Bruno Schneiter qualifizierte sich im Jahr 2002 für die 2.stellungs Schweizermeisterschaft mit dem Sturmgewehr 90 und klassierte sich auf dem sensationellen 4. Rang. 

Im Jahr 2005 war es wiederum Bruno Schneiter welcher am Eidgenössischen Schützenfest in Frauenfeld zuerst der beste Einzelschütze am Ständematch war und anschliessend noch in den Schützenkönigsausstich kam.

Im Jahr 2010 wurde die Jungschützengruppe mit den Schützen Andreas Schneiter, Karin Keller, Daniela Keller und Michael Keller Schweizermeister in der Gruppenmeisterschaft, was bis dahin als grösster Erfolg der Vereinsgeschichte zu werten ist.

Rekordsieger in der Jahreskonkurrenz ist Bruno Schneiter mit insgesamt 6 Titeln und auch der Erfolgreichste Schütze in der Festkonkurrenz ist Bruno Schneiter mit gar 8 Titeln. In der ewigen Rangliste des Cups gibt es gleich drei Schützen mit je drei Siegen, es sind dies Bruno Schneiter, Rolf Schönbächler und Hans Siegenthaler. 

Und der erfolgreichste Jungschütze ist Andreas Schneiter mit 7 Titelgewinnen

2016 wurde Bruno Schneiter Schweizermeister mit dem Stgw90 in der Kategorie 2 Stellung mit 549 Punkten.

2017 wurde Bruno Schneiter Schweizermeister in der Kategorie Stgw90 liegend mit 572 Punkten was gleichzeitig neuer Schweizerrekord ist.

Kommende Schiessanlässe

22. Juni Zürcher Kantonal in Aesch

 

 

5
Zürich
Samstag, 21
Sonntag  
Montag  
Dienstag   -3°
Mittwoch  
Donnerstag   -1°
Freitag   -3°
Besucherzaehler